Archiv der Kategorie: WiSo/Recht

Kaufmann/-frau

Wichtige Begriffserklärungen:

  • deklaratorisch: rechtsbezeugend; Rechtswirkung ist schon vor der Eintragung ins Handelsregister eingetreten
  • konstitutiv: rechtserzeugend; Rechtswirkung tritt erst mit Eintragung ins Handelsregister ein
  • Prokura: Handelsberechtigte Vollmacht

Ist-Kaufmann (=Kaufmann)

  • Kaufmann ist, wer ein Handelsgewerbe betreibt
  • Handelsgewerbe: jeder Gewerbebetrieb, der auf Dauer angelegt und auf Gewinnerzielung ausgerichtet ist
  • ab über ~17.000 € Umsatz im Jahr
  • Grundvoraussetzung für die Kaufmannseigenschaft ist das Vorhandensein eines Gewerbebetriebes
  • in Deutschland herrscht Gewerbefreiheit
  • Pflicht zur Eintragung in das Handelsregister, da der Status des Kaufmanns von der Eintragung abhängt = Wirkung ist deklaratorisch (=rechtsbezeugend)

Pflichten des Kaufmanns:

  • muss Handelsbücher führen (Grundbuch, Hauptbuch, Bilanz und Inventar)
  • Eintragung im Handelsregister
  • führt eine Firma
  • darf Prokura erteilen (=Handelsrechtige Vollmacht)
  • kann Personengesellschaften gründen
  • bürgt selbstschuldnerisch

Kann-Kaufmann
Beispiel: Kleimgewerbebetrieb

  • Jahresumsatz liegt unter ~17.000 €
  • für Kann-Kaufmänner gilt das Handelsgesetzbuch (HGB) nur im beschränktem Umfang
  • nur zu beschränkter Buchführung verpflichtet
  • braucht keine Eintragung im Handelsregister
  • führt keine Firma
  • kann keine Personengesellschaften gründen
  • kann nur Ausfallbürgschaften übernehmen
  • Die Eintragung im Handelsregister ist freiwillig und damit konstitutiv (=rechtserzeugend)

Formkaufmann

  • Formkaufmänner müssen im Handelsregister eingetragen sein
  • man erkennt sie immer an der Endung im Firmennamen, z.B. GmbH, AG, KG