Datenschutz, Datensicherheit und Datensicherung

Datenschutz
Datenschutz umfasst alle Maßnahmen eines Unternehmens, einer Behörde oder sonstigen Organisationen zum Schutz aller personenbezogenen Daten  vor Missbrauch durch unberechtigte Übertragung und Weitergabe oder unberechtigten Zugriff. Hinzu kommt der Schutz des einzelnen Menschen vor der Sammlung von individuellen Daten über seine Person.

  • Auskunftsrecht – Recht des Bürgers zu wissen, wer Daten über ihn in welchem Umfang besitzt und an wen diese Daten ggf. weitergegeben werden
  • Benachrichtigungsrecht – wenn Daten ohne Kenntnis des Betroffenen erhoben werden
  • Berichtigungsrecht – Recht, falsch gespeicherte Daten korrigieren zu lassen
  • Sperrungsrecht – Recht, bei strittiger Datenlage die Weitergabe zu verhindern
  • Löschungsrecht – Recht, unzulässig gespeicherte Daten löschen zu lassen

Datensicherung und Datensicherheit
Umfasst alle Maßnahmen eines Unternehmens zum Schutz der Daten vor Verlust, Beschädigung, Verfälschung und unerlaubtem Zugriff unberechtigter Personen.

Maßnahmen:

  • Organisatorische Maßnahmen – Zugangs- und Abgangskontrollen, z.B. durch Ausweise, bauliche Maßnahmen, Feuergeschütze Räume, Backup
  • Softwaremaßnahmen – Passwörter (Zugangscodes), Plasibilitätskontrollen bei Eingaben, Prüfungsziffernverfahren, Summen- und Vollständigkeitskontrollen
  • Hardwaremaßnahmen – Zugang zu Rechnern nur mit Schlüssel, Überschreibschutz bei Magnetbändern, technische Prüfbitkontrolle bei Übertragung der Daten
  • LOCCKS-Prinzip (Lots of copies keep stuff safe) – Datenträgerauffrischung oder verteilte Kopien

Speichermedien

Magnetische Speicher

  • Festplatte – 2 TB
  • Magnetband / Magnetkassette – 40 GB / mehrere TB

Optische Speicher

  • CD – 700 MB
  • DVD – 4,7 GB / 8,5 GB
  • BluRay – 25 GB / 50 GB

Elektronische Speicher

  • Speicherkarte – 16 GB
  • USB-Stick – 16 GB

(von Fe)