Disney Infinity für die Wii U #1

Heute möchte wir euch ein Spiel vorstellen, dass es uns wirklich sehr angetan hat. Angefangen hat alles damit, dass wir ständig im Laden vor diesen unheimlich schönen Disney-Figuren gestanden haben und nicht wussten, wofür diese eigentlich gedacht sind. Was „Disney Infinity“ sein soll, konnten wir uns einfach nicht erklären.
Der Nerd liebäugelte in letzter Zeit immer wieder mit einer Wii U, doch die Nerdine war nicht allzu begeistert davon, da die Spieleauswahl momentan doch recht bescheiden ist und wir ja schon eine Wii haben. Doch dann haben wir uns dieses „Disney Infinity“ mal genauer angesehen und festgestellt, dass es einen 2-Spieler-Modus gibt, dieser aber nur auf der Wii U verfügbar ist. Somit brauchten wir nicht mehr lange zu überlegen – der Nerd hatte gewonnen und bekam seine Wii U – ich dafür endlich mein „Disney Infinity“.

setFolgendes Zubehör haben wir gekauft:

Randy und Sully in der Crystal Limited Edition haben wir nachträglich noch dazu gekauft. Warum, erfahrt ihr später. Natürlich sind die Figuren ziemlich teuer. In diesem Fall würde ich mich nicht immer auf amazon verlassen – die Sully Crystal Limited Edition beispielsweise haben wir nicht für 21,99€ gekauft, sondern für 9,99€ bei Müller. Da lohnt sich definitiv auch ein Blick im Einzelhandel!

Nachdem wir uns also der wunderschönen Figuren erfreut haben – sie sind wirklich gut verarbeitet und sehen in unserer Vitrine einfach toll aus! –  haben wir uns direkt an die Einrichtung des Spieles gemacht. Man muss zunächst ein kleines, spektakuläres Tutorial durchlaufen, in dem erklärt wird, wie man läuft, springt, die Kameraperspektive verändert, etc. Selbst diese Spielsequenzen sind ziemlich beeindruckend. Im Starterset sind drei verschiedene Welten enthalten. „Die Monster Uni“, „Fluch der Karibik“ und „Die Unglaublichen“. Um diese Welten zu zweit spielen zu können, haben wir uns das Disney Infinity Freunde Set zusätzlich gekauft, da man, auch zwei Figuren aus dieser Welt braucht. In unserem Fall haben wir mit der Monster Uni angefangen. Der Nerd spielt Mike Glotzkowski, die Nerdine den großen, gefährlichen Sully (ER IST SO FLAUSCHIG! ICH WERD WAHNSINNIG!! *pruuuust*).
Dieses Abenteuer spielt also voll und ganz an der Monster Uni, wo man so manch bekannten Charakter wieder trifft (Nerd: „Oh mein Gott! Du hast die Bibliothekarin angebrüllt!!“)
Während ein Spieler über das Gametablet der Wii U spielt, benutzt der zweite Spieler einen ganz normalen Controler, den wir zusätzlich zur Wii U gekauft haben. In unserem Fall gehört das Tablet der Nerdine, während der Nerd lieber den Controler benutzt.

Spieler 2 schaltet sich also mit einem Tastendruck ins Spiel mit rein und schon geht es auf 2 getrennten Bildschirmansichten los (ein Glück haben wir einen großen Fernseher!). Wir starten direkt am Eingang des Campus. Überall wuseln Studenten rum und einige Charaktere haben einen blauen Lichtstrahl über sich, der symbolisiert, dass sie eine Quest für uns haben. Diese werden nach und nach erledigt und machen einfach tierisch Spaß! Man kann nicht unbedingt sagen, dass dieses Spiel nur für Kinder gedacht ist – auch wir haben unsere pure Freude daran! Natürlich gibt es auch Rivalen, die Schreck-Tecs, die uns vermöbeln, unser Geld rauben, die Gebäude mit Bannern verzieren, Klopapier verteilen, usw. Das ganze beseitigen wir natürlich alles und rächen uns an ihnen, indem wir ihren Campus stürmen und verwüsten.

wir                                                          Das sind wir 😛
Nun fragt ihr euch vielleicht, warum wir uns zusätzlich noch den Sully in der Crystal Limited Edition und Randy geholt haben. Ganz einfach – neben den ganzen Quests kann man Dinge für die Toybox (dazu in einem späteren Artikel mehr) freischalten. Bei manchen Dingen muss man jedoch so ein Gerät aktivieren und das geht nur mit bestimmten Charakteren. Sully und Mike reichen da leider nicht aus, um das Spiel so weit wie möglich auszureizen. Und da wir sehr ehrgeizig spielen, möchten wir natürlich auch so viel wie möglich freischalten 😉
Wir haben nun die erste Spielwoche mit insgesamt 9 Spielstunden hinter uns und sind vollkommen begeistert! Dieses Spiel ist so unglaublich umfangreich, es gibt zahlreiche Quests (bei denen wir bisher nur an einem gescheitert sind…), lustige Spielsequenzen und amüsante Minispiele. Sully und Mike können sich gegenseitig erschrecken, rumwerfen, wortwörtlich auf den Arm nehmen und rumtragen und abschießen. Manchmal machen wir kleine Wettrennen und verprügeln uns virtuell, weil es einfach so ulkig ist. Auch von der Grafik her ist dieses Spiel richtig toll gestaltet und wir sind soooo gespannt, welche Abenteuer wir noch durchleben werden.

Wir halten euch auf dem Laufenden 😉