Disney Infinity für die Wii U #4

Wie bereits im letzten Post angekündigt geht es heute weiter mit CAPTAIN (!) Jack Sparrow, Barbossa und deren Welt aus „Fluch der Karibik.

fdkErstmal… sehen die beiden nicht klasse aus? Die dritte Figur, Davy Jones (derzeit im Angebot für 6,50€!), haben wir nachträglich dazu gekauft und momentan noch kein Foto von ihr. Im Spiel sehen die Figuren so aus:

jack-barbossaBarbossa grinst vielleicht ein wenig zu sehr und sieht etwas zu nett und freundlich aus, aber was solls – die beiden sind unheimlich cool und sehr unterhaltsam (Barbossa erzählt ständig, dass er Bock auf saftige Äpfel hat während Jack (wir glauben, dass er es ist) ständig schaut, ob all sein Hab und Gut noch an Ort und Stelle ist) 😛

Die Welt um Fluch der Karibik ist die bisher umfangreichste und hat uns storymäßig auch am meisten Spaß gemacht. 7 Spielstunden haben wir in etwa gebraucht, um die Story durchzuspielen. Nun gilt es nur noch, ein paar kleine Missionen zu beenden und Items einzusammeln, die wir vielleicht beim ersten Mal übersehen haben. Wer den dritten Fluch der Karibik-Teil “ Am Ende der Welt“ kennt, der dürfte auf jeden Fall eine Menge Spaß daran haben, zumal auch einige bekannte Charaktere auftauchen wie zB die beiden Idioten aus Barbossas Crew, die etwas gruselige Tia Dalma, Gibbs, der KRAAAAAKEN oder auch die noch gruseligere Mannschaft von Davy Jones.
Es geht darum, den Krakenfluch vor Davy Jones zu finden. Dafür muss man mehrere Inseln bereisen, viele Items einsammeln, Geheimgänge finden, usw. Aber als erstes braucht man ein Boot… ein großes Boot. Besser sogar ein SCHIFF!

1Boot?2Boooot?3Ähdaaaaaaa!

Während man die ganzen Items einsammelt, findet man auch verschiedene Schiffsteile, sodass man das Design seines Schiffes anpassen kann.
Obwohl man kampfmäßig nicht im Dauereinsatz ist, wie es bei den Unglaublichen der Fall war, hat man doch gut damit zu tun, die Leute von Davy Jones zu besiegen. Das Makabere daran war, dass man – wie schon bei den Unglaublichen – in alle Einzelteile zerlegt wird, wenn man stirbt. Ebenfalls lustig: Weder CAPTAIN (!) Jack Sparrow, noch Barbossa oder Davy Jones können schwimmen. Wenn man im Wasser landet – selbst wenn es nur knietief ist – stirb man. Was für armselige Piraten 😀

teileWas wir richtig cool fanden, ist, dass man nicht nur zu Fuß unterwegs ist, sondern auch per Boot oder Schiff. So liefert man sich beispielsweise sehr spannende Gefechte mit der Royal Navy oder gar der Flying Dutchman.

flying dutchmanKommen wir nun zu unserem lieben Freund – dem Kraken. Was für ein Mistviech! Es hat uns zur Verzweiflung gebracht, die Nerdine sogar zur Aufgabe gezwungen, nachdem er uns mal wieder auf den Grund des Meeres versenkt hat. Beim Fahren des Schiffes ist es so, dass einer am Ruder steht und die Seitenkanonen des Schiffes bedienen kann, der andere steht an einer der manuellen Kanonen und beschießt die anderen. Zusätzlich muss noch der Krakenfluch bedient werden.

krakeDass man diesen immer wieder betätigen muss, sobald es nur den Anschein eines Lebenszeichen von Mr. Krake gibt, hätte ja keiner von uns ahnen können! Nach dem 6. oder 7. Versuch haben wir sowohl die angreifenden Schiffe besiegt, als auch den Kraken gezähmt.

krake2Möööööh….

Danach kann man den Krakenhammer kaufen, mit dem man das Drecksviech beherrscht. Nun folgt er uns wie ein braves Schoßhündchen überall hin und macht die angreifenden Schiffe kaputt… braaaaaves Wauwau!

Was wir leider bemängeln müssen, sind die vielen Bugs. Ein paar Mal sind wir durch Wände gegangen, das Spiel ist mehrmals abgestürzt und einfach hängen geblieben oder Spieler 2 – in unserem Fall der Nerd alias Barbossa – hat sich nicht mehr gerührt und musste sich komplett aus dem Spiel aus- und wieder einklinken. Das ist ein wenig schade, da uns das auch schon bei der Monster-Uni und den Unglaublichen aufgefallen ist, allerdings nicht in solch einer Masse.

Insgesamt haben wir etwa 7 Spielstunden für die Story gebraucht und hatten unheimlich viel Spaß daran! Nun haben wir sozusagen das „Starterset“ grob durchgespielt (ein paar Items fehlen noch) und wir können uns den zusätzlichen Playsets widmen. Wir sind gespannt 😉