Gadgets: Chromecast

Ich möchte euch heute ein Gerät vorstellen, das man zwar nicht unbedingt benötigt oder haben muss, aber einem das Leben schöner macht.

Chromecast

Chromecast

 Chromecast, ein  HDMI-WLAN Streamer.

Damit kann man Videos, Musik, Bildschirminhalte und z.B. Spiele von Handys, Tablets, PCs und Notebooks auf den Fernseher übertragen.  Einige werden sicherlich einen Smart TV besitzen und darüber auch schon mal Youtube benutzt haben.  Man stellt meistens recht schnell fest:

Es geht, aber es ist doch ziemlich mühsam, ein Video darauf zu suchen und dann abzuspielen

Durch den Chromecast erledigen sich diese Probleme, denn es ist kinderleicht, etwas vom Handy oder Tablet auf den Fernseher zu übertragen. Bevor man Chromecast benutzten konnte, musste man ziemlich umständlich die Quelle auf dem Fernseher suchen (vor allem die Bildschirmtastatur war ziemlich nervig) und dann nach langem Suchen auswählen. Da hatte man durchaus mal 5 – 10 Minuten dafür geopfert. Nun klickt man während der Wiedergabe des Videos oder der Musikdatei auf den entsprechenden Button am Handy oder auf dem Tablet und schon zeigt der Fernseher die Datei an und spielt sie ab. Durch die offene API ermöglicht Google anderen Programmierern die Schnittstelle mit zu benutzen, sodass es zukünftig weitere Nutzungsmöglichkeiten geben wird.

Die Einrichtung gestaltet sich erfreulich einfach. Das Gerät kann direkt an den Fernsehr gesteckt werden oder über eine kurze Verlängerung angeschlossen werden. Angeblich sorgt das auch für besseren Empfang des WLANs. Bei uns steht der Sender aber sowieso neben dem Fernseher. Die Stromversorgung erfolgt entweder über das mitgelieferte Netzteil oder über den Fernseher. Bei letzterem benötigt man jedoch einen USB Port. Unser LG hat 3 Pocks, da kann man problemlos auf einen USB Port verzichten und er liefert auch genug Strom für den Chromecast.

Nun muss der Fernseher angeschaltet werden und per PC oder Handy auf die Webseite zugegriffen werden, um den Chromecast zu installieren. Dabei muss der Fernseher auf den richtigen Anschluss eingestellt und die Codes verglichen und bestätigt werden. Dann folgt noch die Einbindung ins Netzwerk und schon kann das Streamen losgehen.Wir haben die Einrichtung über die Smartphone -App von Chromecast gemacht und es dauerte nur ein paar Minuten, bis die Einrichtung abgeschlossen war.

Das Schöne an dem Gerät ist, dass die Nutzung so einfach ist. Sobald der Fernseher eingeschaltet und Chomecast ausgewählt ist, zeigen die Geräte, die sich im gleichen WLAN-Netz befinden, an, dass sie darüber streamen können. Selbst Technik-Dummies können mit Hilfe eines einzigen Klicks ihre Medien am Fernseher abspielen.

Hier könnt ihr das gute Stück kaufen, geht auch über Google aber da kommen dann nochmal 3 € Versand drauf bei Amazon gibt es das gute Stück für 35€ (Stand 23.03.14)

Hier noch eine App für Android, die man benutzen kann, um Sachen außerhalb der Cloud zu nutzen: AllCast

Ihr habt Fragen oder Anregungen? Dann ab in die Kommentare damit.

Grüße,
Steff